Archive for the 'Nils Röller' Category

Joy Goswani: Prelude – Salute to Niels Bohr

Friday, March 27th, 2020

It is an immense poem. Its root-rhythm, tree.
Ein unermessliches Gedicht. Sein Wurzel-Rhythmus, Baum.

Sacrificial blood on its leaves, it too is leaf.
Opferblut auf seinen Blättern, selbst ist es auch Blatt.

It is a mighty dance. Its root the huge dry
Es ist ein mächtiger Tanz. Seine Wurzel, die gross-trocken
Outstretched hand of the earth underfoot.
ausgestreckte Hand der Erde unter unseren Füssen.

*Springt die Nemo-Marke-Welt an. Nemo-Niemand wegen der niederen Lebewesen, wegen der Nautilus-Formen im Boden, Marke wegen kühl-britischen Küstenluft und dem unterirdischen Teilchenbeschleuniger mit dem Namen Isolde

It is so many seas. Its primal face in the water.
Es besteht aus so vielen Meeren. Sein Urgesicht ist Wasser.
Soaking up the lower depths it raises mountains –
Aus niederen Tiefen saugend hebt es Berge –
The wilder its expanse – the more it is flight
Je wilder die Ausdehnung – desto mehr wird’s zum Flug
Of grazing flocks – the more it loses the shepherds.
Streifender Herden – desto mehr verliert es die Schafhirten.

It is an finite metre. It is root-tree, dance.
Es ist ein endliches Mass. Es ist Wurzel-Baum, Tanz.
Yet, tree, you are ash in so many forests
Gerade, Baum, bist Du Asche in so vielen Wäldern
I chase the ash – I catch it – I break that poem
Ich jage der Asche nach – ich fasse sie – ich breche dieses Gedicht.
And find the whirling atom!
Und finde das wirbelnde Atom!
Ein unermessliches Gedicht. Joy Goswami
[Salute to Niels Bohr, 1913)]

Übersetzung und * von Nils Röller

Joy Goswami, Selected Poems, translated from the Bengali by Sampurna Chattarji (Noida: Harperperennial, 2018)