March 27th, 2018

________________________________________

____________________________________________

*

       

 

°

_

JSO MAEDER. FIG.bl/march 2018 (A-C) – “ad N.R.:Dw”

March 27th, 2018

March 26th, 2018

Barbara Ellmerer

March 26th, 2018

Barbara Ellmerer

March 9th, 2018

Barbara Ellmerer, Latex/Tinte/Papier

Dunkelwissen

March 5th, 2018

In Texten wie in Tramzügen bewegen. Ich bin ein Lautkörper, Vokalhülle, R-Klemme, RRRRR, ich wieg mich, mess mich, ordne mir Platz im Zug zu. Kalkuliert fahren die Vehikel auf den Schienen des Nahverkehrs gemäss berechneten Kräften, ich bin darin. Die Reiblaute ermöglichen Rhythmen, definieren Zeiten, die ich als Räume denke, Zeiträume, für die eine Geometrie zuständig ist.

Die Geometrie beginnt zu schwingen, stülpt Fühler aus, an denen Silben sich verfangen, Charaktere entstehen. Still wird dazu ein Punkt vorausgesetzt, der das Tram als Behälter konstruiert und selbst bewegt werden kann. Im Fahrzeug dehnt er sich aus, findet einen Sitzplatz, nimmt von dort zwei Mädchen wahr, die mit den Händen in der Luft Bewegungen formen, sich ein Paar Kopfhörer teilen, sich so synchronisieren, eine Choreographie ausführen, die sie andernorts in einem Ballettsaal präzisieren werden, dort werden sie nicht sitzen, andere Augen werden ihnen folgen.

Dunkelwissen

March 1st, 2018

Das Tram strahlt. Die Fahrgäste kontaktieren entfernte Wesen mit den Tasten ihrer Smartphones. Menschen an mobilen Schaltzentralen eingekapselt in den Milchstrassen des Nahverkehrs, funken Worte. Zuneigung für möglich halten in Kurznachrichten.

John Wieners

February 21st, 2018

Und ich wohne mit grosser Angst in der Mitte der Nacht [.]
Welche Wracks erwarten mich im Geist, welche Drogen
stumpfen die Sinne ab, wie wenig habe ich zurück gelassen,
und was kann noch genommen werden?

John Wieners

February 20th, 2018

Und sehr ängstlich bewohne ich die Mitte der Nacht.

John Wieners

February 18th, 2018

Und in grosser Angst bewohn ich die Mitte der Nacht.