Archive for the 'Art' Category

Headfarm

Friday, June 3rd, 2016

I Das Problem sind die Atome. Die Griechen stellen sie sich vor wie Steine oder Sterne.
I Das Problem ist wie Dalí Atome malt.
I Atomme

Etel Adnan

Sunday, February 2nd, 2014

Wenn der Geist sich selbst anstarrt, was sieht er dann? Eine schwindende Trübung? Die Rückkehr des inneren Dämons? *

(more…)

Headfarm: Challenge for International Curators (Creamier)

Monday, February 4th, 2013

I (As exciting as this is, imagine how exciting the collapse will be. (David Hickey, Keynote adress at London’s Frieze Art Fair 2007))

Headfarm (Michelangelo)

Wednesday, January 30th, 2013

1  – I R 2 (*)

* „… der Gedanke kommt in Bewegung durch Abweisen einer gegenteiligen Möglichkeit“ (Hugo Friedrich über Michelangelo in: Epochen der italienischen Lyrik (Frankfurt/M.: Klostermann, 1964))

Headfarm

Monday, October 29th, 2012

I (J.) I (magnetische Kräfte führen die Beschränktheit der menschlichen Sinne vor Augen und fordern spezifisch die künstlerische Praxis heraus, und zwar die Darstellung von Instrumenten, die Wahrnehmungen von Kräften vermitteln wie die Kompassnadel oder das Versorium, und den so zur Darstellung gelangenden Kräften selbst.) I ( Kräfte … führen die Beschränktheit … vor Augen: Anders als die Schrift. Sie mag ebenfalls auf einen fremden Ursprung verweisen, doch merken wir, wenn wir schreiben, das wir in uns etwas erzeugen, was wir nicht beherrschen, wir verirren uns unter dem Dach, in dem Gehäuse, das wir errichtet haben.) Abbruch

I (D v D.) I (überträgt Namen von Pseudomagneten aus dem Steinbuch auf das Band:
I (Goldmagnet)
I (Silbermagnet)
I (Messing- und Kupfermagnet)
I (Bleimagnet)
I (Fleischmagnet)
I (Haarmagnet)
I (Nägelmagnet)
I (Luchsharn, Lyngurion setzt nach dem Arzte Diokles auch feine Eisen- und Kupferteilchen (χαλκον και σίδηρον εαν η λετός [unsicher]) in Bewegung … dieses Lyngurion, der Luchsharn, ist von gelber Farbe, durchsichtig und kalter, besser von wilden als von zahmen Tieren, besser von Männchen als von Weibchen, je nach der Art ihrer Nahrung und Körperbeschaffenheit trockener und feuchter; Kundige graben ihn aus der Erde, in die ihn das Tier verscharrt, wenn es Urin lässt.)) Abbruch

1 (M.) I (Luchshahn) — (löschen) Abbruch

Sampurna Chattarji: A small text, evoked by the Feb 24th post

Monday, March 19th, 2012

Egghead, dimension is a lost art for you,
Singularity a fine line
Etching you
Sketching you
Into the outermost shell
No longer a secret
Elasticity
Snaps into place
Holding you together
The finality of wire
Listening with one ear
To what the Buddha says

Sampurna Chattarji

Anselm Kiefer: Er will das Kernkraftwerk Mülheim-Kärlich in ein Pantheon verwandeln

Friday, November 4th, 2011

H.: Der Künstler möchte am liebsten das gesamte Kraftwerk kaufen, im Gespräch ist derzeit zumindest der Kauf des Kühlturms. Der Betonturm soll einmal das Grabmal des Künstlers, „höher und furchtbarer als die Cheops-Pyramide“ werden. Die Besucher werden „‘die Schuhe dreimal wechseln müssen‘, um sich dann ‚für eine Minute in seinem Inneren aufzuhalten – dann ist die Schwelle des Todes schon beinahe erreicht. Den Tod sucht Anselm Kiefer, weil er an die Kunst glaubt.“*
M.: Wir wissen etwas: Der Glaube an die metaphysische Energie ist ein Konstrukt. Es ist ein Konstrukt, das auch dazu diente,  den arischen SS-Mann als Lichtgestalt zu fiktionalisieren.
J.: Wir wissen nichts besser, sondern wir denken anders.

René Descartes  (1596-1650), Principia Philosophia (Amsterdam: Ludovicus Elzevirius, 1650), Zentralbibliothek Zürich, Alte Drucke und Rara, FF 91, p. 266

M.: Wir wissen, wie elektromagnetische Phantasien entstehen, deshalb können wir Phantasien modulieren.
D.:Ich reite auf einen Partikelstrom durch die Welt; Ich, das ist ein Schwarm in einem Schwarm von Partikeln; Ich, das ist eine Partikelmodulationsmaschine, etwas, das ständig zwischen Sein und Nichtsein, Unwahrnehmbarkeit, Wahrnehmung und Wahrgenommen-Werdenschwingt; Ich: ein Cyrano von Fukushima.

*Anselm Kiefer möchte „‘am liebsten alle Atomkraftwerke ans Netz lassen, an [… sein] Netz‘“. Gemeint ist mit diesem „‘Netz‘ eine metaphysische Energie, ein Mythos von Strahlung und Kraft, die die Menschen binden soll, zu seinem sehr hohen Preis … dem Tod nahezukommen, so nahe, wie es irgend geht, ist das Anliegen Anselm Kiefers“, schreibt Thomas Steinfeld in der Süddeutschen Zeitung vom 3. November 2011 (S. 11).

Kernkraftwerk Mülheim-Kärlich, Quelle

Athanasius Kircher: Shadows under water (Special sun dial) – Magnetically animated figure in a boat

Tuesday, September 27th, 2011

[ZB Magnet 3] Athanasius Kircher (1601-1680), Magnes sive De arte magnetica tripartium ( Köln: Iodocus Kalcoven, 1643), Zentralbibliothek Zürich, Alte Drucke und Rara, Z 113, fol. 318 (upper part)

(more…)

Athanasius Kircher: Magnetic wind indicator. A complicated form of weathervane. The eagle moved by the wind, turns a cogwheel, whose movement is transferred to a pointer on a dial. A the same time a hidden magnet floating in water turns a figure of Aeolus, whose sceptre points in the same direction.*

Friday, September 16th, 2011

[ZB Magnet 3] Athanasius Kircher (1601-1680), Magnes sive De arte magnetica tripartium ( Köln: Iodocus Kalcoven, 1643), Zentralbibliothek Zürich, Alte Drucke und Rara, Z 113, fol. 322.

(more…)

Athanasius Kircher: A sunflower clock. The flower turns naturally to the sun. A pointer fixed to the flower (F) indicates the time on a ring (DE) that encircles it *

Thursday, September 15th, 2011

[ZB Magnet 3] Athanasius Kircher (1601-1680), Magnes sive De arte magnetica tripartium ( Köln: Iodocus Kalcoven, 1643), Zentralbibliothek Zürich, Alte Drucke und Rara, Z 113, fol. 644.

(more…)