Archive for March, 2014

Headfarm: Cairo by John Mateer

Monday, March 31st, 2014

J: >>’My books should be read one after the other, in the order they were written, thus copying the way seconds work into minutes, and minutes into hours.’<< (*)
R: 60 seconds form 1 minute, 360 grades one circle.
D: Counting is a form of structure building, building a structure without a ground.
R: Luftschlossbau: Building castles in the air.
H:

>>Outside, Cairo
is a ruined cinema…<< (John Mateer) **

* Edmond Jabès, The Book of Resemblances 2 (Translated by Rosmaire Waldrop, Hanover: Wesleyan University Press, 1978), p. 3.

** John Mateer, >>Winsor Hotel – an Ur Poem<<, in: das magazin der kulturstiftung des bundes 19, p. 15.

 

Headfarm: Gap

Thursday, March 27th, 2014

D: Writing explores a gap.*
R: I will argue that desire for the other finds here a root.
H: Finding a root in a gap?

* >>In other words, the seed of writing will lie in the possibility of opening up a gap between the pictorical and the scriptorial function of the emblematic sign. << Roy Harris, The Origin of Writing (London: Duckworth, 1986), p. 133

Tuesday, March 25th, 2014

Barbara Ellmerer (Watercolors on Scanner)

Etel Adnan

Tuesday, March 25th, 2014

Pflanzen eifrig, Ranken zu brechen. Der Salbei und das Eisenkraut sind höher als der Rest gewachsen. Patienten sich erschreckt, träumen von Flucht.

Bäume ahmen die Regierung nach, wenn sie sich unter dem leichtesten Druck biegen. Wir sind Gefangene des Konzepts von Disaster.

Die Kneipen haben geschlossen. Die Alleen sind unzugänglich. Ein Strom neben der Strasse, singend, ein Strassenlicht verliert sich im Nebel. Der Geist taumelt über seine Ergebnisse. Ideen, nebelig, Liebe, unmöglich.

 

Nach Etel Adnan, >>Poems from ‘Fog’<<, in RES 8 (November 2011)

 

Etel Adnan

Monday, March 24th, 2014

Flüsse nicht zu sehen, ist eine andere Form zu sterben. Stunden stehen kinematisch Schlange.

Nach Etel Adnan, >>Poems from ‘Fog’<<, in RES 8 (November 2011)

Etel Adnan

Thursday, March 20th, 2014

>>Indigo Horizont reine ungebrochene Sicht sieht ihn<<, denkt, sagt und schreibt<< [!] Leslie Scalapino, einen Becher Kaffee in der Hand.

Nach Etel Adnan, >>Poems from ‘Fog’<<, in RES 8 (November 2011)

Etel Adnan

Wednesday, March 19th, 2014

Das Universum hätte Myriaden andere Wege nehmen können, als den, den es genommen hat; es ist auch exiliert.

Nach Etel Adnan, >>Poems from ‘Fog’<<, in RES 8 (November 2011)

Headfarm: Krim, Maidan, Malaysia Airlines: Flug MH 370

Monday, March 17th, 2014

M: Wie kannst Du Dich lustig machen?
D: Was ist das Problem?
H: Wir beobachteten vor Wochen, wie in der Ukraine die Opposition zusammengeschossen wurde.
M: Beinah sahen wir Fotos von Klitschkos Leiche in einem Kanal treibend.
D: Das sollten wir nie sehen. Die Medien schützten Klitschko. Er hatte den Olympia-Schirm um sich aufspannen lassen. Auf den Titelseiten der Zeitung sahen wir die brennenden Barrikaden auf dem Maidan, blutende Körper, rot triefende weisse Verbände und erst im hinteren Bund der Zeitungen kamen die Goldmedaillen, das war ein konkreter Schutz vor der Eskalation der Gewalt der Potentaten, die sich mit Friedensspielen, mit olympischen Spielen, während denen die Waffen ruhen sollten, schmücken wollten.
R: Das ist längst passé, die Krim ist verloren. Der Sieg auf dem Maidan: Ein Leerzeichen der geopolitischen Reaktion.
D: Hängt das vermisste Flugzeug aus Kuala Lumpur damit zusammen?
R: Die Sensoren zeigen nichts.

Saturday, March 15th, 2014

Feb 10 20

Barbara Ellmerer (Watercolors on Scanner)

Headfarm: Solo (gen Babel)

Saturday, March 15th, 2014

D: Meine Finger verhaken sich im Gottesauge. Ich suche nach einem Wochenbeginn
und finde ihn nicht auf der Bahn. Mein Bruder wird meine Schwester wird mein Bruder in der Geometrie der Planeten. Schon kommt die Abfahrt, Auffahrt; am Strassenrand die Gebeine der Toten, deren Schuhe nun andere tragen. Ich zahle mit Visa, suspendiere mich vom Pensum, verliere Halt. Im Hotel ist es dann sicher wieder besser.