Archive for February, 2013

Headfarm (Zustandsbestimmung)

Tuesday, February 26th, 2013

1 (überlegend) I (Zustand (mögliche Zustände sind 1, 2, 3, 4, 5 … n-1)) I (Zustand 1) R 2
2 (zweifelnd) I (Zustand 1) I (um über den Zustand 1 nachzudenken, muss 2 von ihm verschieden sein) R 3
3 (trennend) I (1 muss radikal von 2 verschieden sein, also ist die Bezeichnung 2 verwirrend, denn sie reiht 1 und 2 in eine gleichförmige Kette ein) I (1 und @) R 4
4 (regelhaft, ohne Möglichkeit, @ zu verarbeiten)) I (1 und @) Abbruch

Thursday, February 21st, 2013

Barbara Ellmerer

Headfarm (Nichts)

Wednesday, February 20th, 2013

1 (in Gedanken) I (farai: ich mache) I (farai: ich mache) R 2
2 (schreibend) I (farai un vers de dreyt nien: ich mache einen Vers über das reine Nichts) I (farai un vers de dreyt nien: ich mache einen Vers über das reine nichts) R 3
3 (reflektierend) I (ein Vers über das reine Nichts) – R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4
4 – (Nichts) I (reines Nichts) R 5
5 I (reines Nichts) – (Nichts) R 4

Tuesday, February 19th, 2013

Headfarm: Alphabet

Tuesday, February 19th, 2013

1 I (die dunklen Gegenden der Seele (Sulzer))

Headfarm: Zur Freiheit

Friday, February 15th, 2013

1 (*) I (ich beginne jeden Tag mit einem Wort)

* Teebeuteliges kann die Laufumgebung stärken, zum Beispiel Rahm und Kluntje, die allerdings mit sich führen, dass Teebeutel ausgeschlossen werden und stattdessen loser Tee (Assam Broken) aufgegossen wird. Die Präzisierung der Laufumgebung (Kluntje, Rahm) führt zum Ersatz ihrer einleitenden Bedingung (Teebeutel).

Headfarm: Alphabet

Thursday, February 14th, 2013

I (30 Donnerstag
Ein gelungenes werk
ist wie ein schiffsuntergang
wie rette ich mich aus dem sog ins kleinste boot (Christa Reinig, Müssiggang März, in: Sämtliche Gedichte (Düsseldorf: Eremiten-Presse, 1984)))

Arts@CERN

Wednesday, February 13th, 2013

Barbara Ellmerer

Tuesday, February 12th, 2013

Arts@CERN

Tuesday, February 12th, 2013

Barbara Ellmerer